Einladungskarte zur Taufe


EinladungTaufeEndlich eine rosarote Karte! Für die Einladung zur Taufe eines kleinen Mädchen-Babys darf es ruhig verspielt und rosa sein! Im Bastelladen findet man verschiedene Variationen geprägten Papiers, auch einen solchen Kreuz-Anhänger kann man für etwa 50 cent pro Stück kaufen. Und so geht’s:

  1. Sparen kann man an den Klappkarten, wenn man diese selber zurechtschneidet statt fertige Karten-Rohlinge zu kaufen. Außerdem gibt es bei Tonkarton die größere Farbauswahl. Halbiere einfach den Tonkarton, der in etwa DIN A4 Größe haben dürfte, mit einem Bastelmesser. Wenn Du ihn längs teilst, also parallel zur langen Kante, dann kannst Du Deine Karten seitlich aufklappen lassen. Teilst Du das Blatt parallel zur kurzen Kante, klappt die Kante klassisch nach oben auf. Wenn Du die Karten allerdings im Hochformat gestaltest, ist es genau umgekehrt.Vor dem Falten solltest Du den Tonkarton unbedingt Falzen, damit der Knick in der Karte gerade und schön wird. Details zum Falzen kannst Du in meiner Anleitung zum Thema Schachteln basteln nachlesen.
  2. Schneide jetzt das Prägepapier etwa 12mm kleiner aus als Deine Karte. Natürlich kannst Du beides ausmessen. Es geht aber auch, indem Du zuerst die Karte mit der oberen linken Ecke auf die obere linke Ecke des Prägepapiers legst, sodass die Kanten aufeinander liegen. Verschiebe die Karte nun um 12mm über den Rand des Prägepapiers hinaus nach oben links und markiere das Papier mit einem Bleistift entlang der rechten und unteren Kanten. Hier schneidest Du das Prägepapier ab und hast ein Rechteck, das 12 mm kleiner ist als die Karte.
  3. Schneide ein Stück Satinband etwa 2 cm größer zu als die Höhe des Prägepapiers. Mit einem weiteren Stück Band bindest Du eine Schleife. Fädle dabei Deinen Anhänger mit ein oder nähe ihn mit Nadel und Faden fest, falls das Band nicht durch die Anhängeröffnung passt.
    Klebe die Enden des Satinbands auf der Rückseite des Prägepapiers fest, sodass das Band relativ weit links auf dem Prägepapier liegt.
  4. Jetzt brauchen wir Tonpapier in einem etwas dunkleren Pink als die Karte, um dem Prägepapier einen Rahmen zu geben. Wieder kannst Du das Papier messen und ausschneiden – dabei sollte das pinke Papier 6mm größer sein als das Prägepapier. Einfacher geht es, wenn Du das Prägepapier mit der oberen linken Ecke auf die obere linke Ecke des Papiers klebst – aber mit 3mm Abstand. Parallel zur unteren und rechten Kante schneidest Du dann das Papier in 3 mm Abstand zur Kante des Prägepapiers ab,
  5. Klebe das Prägepapier auf die Karte. Jetzt musst Du nur noch das Wort „Einladung“ auf die Karte bringen. Ich habe es auf weißen Tonkarton gestempelt und diesen wiederum mit 3mm Rand auf rosa Tonkarton geklebt. Das Ganze habe ich dann mit 3D-Klebepads auf das Prägepapier geklebt. Natürlich kannst Du das Wort „Einladung“ auch mit der Hand schreiben oder ausdrucken. Und wenn Du einen Motivstanzer hast, der größer ist als Dein Wort, probiere es doch mal damit!

Das Innere der Karte ist übrigens passend gestaltet: der Einladungstext ist auf weißem Tonkarton geschrieben. Diesen habe ich mit 3mm Randabstand auf pinkes Papier geklebt, bevor ich das Ganze ins Karteninnere geklebt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.