Brushlettering Anleitungen

Mit dem Brushpen kann man mehr anstellen, als „nur“ zu lettern. Dein Brushlettering wirkt mit etwas Dekoration nämlich noch spannender und schöner. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Farbverlauf oder einem Aquarellhintergrund? In dieser Übersicht findest Du meine Anleitungen und Tutorials zu verschiedenen Techniken mit dem Brushpen. (mehr …)


Kleine Herzen mit dem Brushpen

Ich liebe es, wenn etwas einfach geht und trotzdem super ausschaut. Kleine Herzchen zum Valentinstag beispielsweise lassen sich wunderbar mit einem Brushpen auftupfen. Wenn Du den Pinselstift zusätzlich in klares Wasser tauchst, bekommst Du unterschiedliche Abstufungen der Farbe, die Du für Deine Deko ausgesucht hast.

Kranz aus kleinen Herzen für die Karte zum Valentinstag | Bunte Galerie

 

Ich habe sogar ein kleines Video gedreht, damit Du sehen kannst, wie einfach und schnell das geht:

 

 

Die Vorlage für Kreise und Ellipsen kannst Du Dir hier herunterladen und ausdrucken:  Vorlage für Kreise und Ellipsen

Ich wünsche Dir viel Freude beim Herzeln und schon mal einen wunderbaren Valentinstag!


Kreide-Lettering im DIY Rahmen

Adventskranz Tafelfolie Kreidemarker Bilderrahmen

Mein Tafelset hat noch einmal Verwendung gefunden!

Im Advent hatte ich mir eine kleine Tafel selbst gebastelt (DIY: Der absolut kindersichere Adventskranz). In dem Beitrag erkläre ich Dir, wie ich meine DIY-Tafel gemacht habe. Nun, die Weihnachtszeit ist vorbei, also habe ich ein neues Motiv ausprobiert. Zuerst aber musste das Alte runter…

Meine Erfahrung mit Kreidemarkern auf Tafelfolie

Schon beim Malen des Adventsmotivs habe ich festgestellt, dass die Farbe der Kreidemarker (auch chalkmarker genannt; chalk = engl. für Kreide) gar nicht so leicht von der Tafelfolie abgehen. Es ist schon etwas anderes, echte Kreide von einer Schultafel abzuwischen. Man muss hier viel mehr rubbeln und am besten mit einem feuchten Tuch arbeiten. Das ist kein Problem, wenn man das ganze Lettering abwischen möchte. Kleine Fehlerchen auszumerzen ist aber nicht so einfach, also sei gewarnt ;)

Wenn man, wie ich, mit einem Feuchttuch wischt (ich habe nunmal drei kleine Kinder und diese sind immer in der Nähe), dann hat man schnell einen weißen Schleier auf der Tafelfläche. Das finde ich allerdings ganz schön und belasse deshalb gerne extra ein paar Schlieren auf meinem Untergrund. Für den authentischen Look, sozusagen. Was aber, wenn die Kreidemarker schon mehr als einen Monat auf der Tafelfolie festgetrocknet ist?

(mehr …)


Handlettering Lernen: Lektion 2

Lettering "OK" mit Stippling Deko

Im letzten Beitrag zum Thema Handlettering lernen  (Lektion 1: Grundlagen und das serifenlose Alphabet) haben wir uns die wichtigsten Begriffe aus der Welt der Buchstaben angeschaut. Grundlage hierfür war das serifenlose Alphabet und zum Ende der Lektion habe ich Dich gebeten, ein eben solches auf einem Blatt Karopapier zu üben. Hoffentlich hast Du das Blatt noch – denn es eignet sich gut zum Vergleichen. In diesem Beitrag soll es nämlich darum gehen, Variation in Deine Schrift zu bringen.

Nur weil die Schrift serifenlos ist, also keine Strichabschlüsse bietet, mit denen man spielen kann, muss sie nicht langweilig sein. Ganz im Gegenteil: jede Schrift bietet Raum für Variationen, die wir uns an dieser Stelle anschauen wollen. Übrigens kannst Du alles das, was Du in dieser Lektion lernst, auch auf andere Schriftarten übertragen.

(mehr …)


Galerie der Tangle-Monogramme

In meinem Beitrag Zentangle® inspirierte Monogramme habe ich Dir meine Idee, Tangles mit Buchstaben zu kombinieren, aufgezeigt. Seither sind einige wunderschöne Tangle Monogramme in der bunten Galerie angekommen – von der Community, für Dich! Schaue Dir die schönen Buchstaben an und dann nichts wie los! Tangle auch Du Dein Monogramm und sende es an mail@bunte-galerie.de, um einen Platz in der Galerie der Tangle-Monogramme zu bekommen.

Galerie der Tangle Monogramme

Die ersten Einsendungen in der bunten Galerie

(mehr …)


Procreate Tutorial: Stippling für Eilige

Stippling – zu deutsch Punktieren – ist eine Methode, um Flächen mit Struktur zu füllen oder Verläufe zu erzeugen. Mit Hilfe vieler kleiner Punkte kann man so sehr schöne Effekte erzielen, beispielsweise um sein Lettering zu dekorieren oder Schatten hinzuzufügen. Durch die Variation der Dichte der einzelnen Punkte kann man einen Bereich sehr dunkel gestalten oder eben relativ hell belassen. Das erfordert jedoch Geduld, denn je größer die Fläche, desto länger braucht man natürlich für das Punktieren.

Lettering "OK" mit Stippling Deko

Lettering „OK“ mit Stippling Deko

(mehr …)


Zentangle® inspirierte Monogramme

Wer sich sowohl mit Handlettering als auch mit Zentangle® Mustern beschäftigt, braucht nicht lang um die Ecke zu denken, um beides miteinander kombinieren zu wollen. Natürlich gibt es viele verschiedene Arten, Muster in Schrift zu integrieren. Zum Beispiel kann man Buchstaben mit Patterns füllen, wie in dem folgenden Beispiel. Ähnlich kann man natürlich auch ein Monogramm zeichnen, indem man einen einzelnen Großbuchstaben eben mit einem Muster füllt.

Bei Faux Calligraphy wie oben im Wort „have“ sind Füllmuster immer eine gute Wahl. Doch für Monogramme schwebte mir schon seit langem etwas anderes vor. Endlich habe ich mich hingesetzt, um meine Idee in die Tat umzusetzen und denke: jeder, der einen Vornamen hat, sollte das mal mit dessen ersten Buchstaben ausprobieren ;) Daher zeige ich Dir, wie Du selbst auch solch ein Monogramm zeichnen kannst.

Monogram L Zentangle Mak-rah-mee

L wie Ludmila – mit dem Muster Mak-rah-mee von Michele Beauchamp

(mehr …)


Handlettering Lernen: Lektion 1

Grundlagen und das serifenlose Alphabet

Das serifenlose Alphabet bildet eine gute Grundlage für den Start ins Handlettering. Alles, was Du hier und jetzt lernst, kannst Du auch auf andere Schriftarten übertragen. Dabei wollen wir hier nicht unendlich viele Vokabeln pauken, bevor es an das Malen der Buchstaben geht. Aber einige Worte möchte ich mit Dir in dieser Lektion besprechen, damit wir beide wissen, wovon die Rede ist. Wenn ich also in Zukunft von Mittellängen, Querstrichen oder Serifen spreche, wirst Du wissen, was ich meine.

Das allererste Wort, was Dir unbekannt erscheinen könnte, ist: serifenlos. So werden Schriftarten genannt, die sich praktisch nur aus dem Wesentlichen zusammensetzen. Nämlich gerade den Strichen und Bögen, die für die einfachsten Formen der Buchstaben vonnöten sind. Serifenlosen Schriften fehlen, kurz gesagt, die quer verlaufenden Strichabschlüsse. Da der Buchdruck mit serifenschriften begann, kam die später erfundene serifenlose Schrift den Menschen „grotesk“, also merkwürdig und absonderlich vor. Daher werden seither die serifenlosen Schriften auch „Grotesk“ genannt.

Der Buchstabe T: serifenlos und mit Serifen

Links das große T ohne, rechts mit Serifen

 

Aber genug zur Geschichte, hier geht es ja um das ganz moderne Handlettering. Serifenlose Schriften sind meiner Meinung nach deshalb der beste Einstieg in das Handlettering, weil Du Dich auf das Wesentliche zuerst konzentrieren kannst: auf die Formen und Charakteristika der Buchstaben. 

(mehr …)