Kategorien Zentangle


Die Musterquelle ist online!

Original Zentangle® TilesZentangle® war eines der Hauptthemen, mit denen ich die bunte Galerie gestartet habe. Aus einem Impuls heraus habe ich vor etwa zwei Jahren vor dem Tangeln auf meinem Küchentisch mein iPhone auf mein Wasserglas gestellt und die Kamera mitlaufen lassen. Nach dem Filmen der Entstehung einiger Monotangles war es naheliegend, einen YouTube-Kanal anzulegen und die Videos dort hoch zu laden. Die Resonanz war einfach unglaublich! Ich habe auf meine Videos so viele positive Reaktionen bekommen, dass daraus die ganze Sparte Zentangle in der bunten Galerie entstanden ist. Mit inzwischen über zweihundert Videos, vielen Tipps und einigem Grundlagenwissen. Doch aus einer ganz bestimmten, positiven Rückmeldung ist etwas ganz Besonderes, etwas Großes entstanden.
(mehr …)


Diamant zeichnen Schritt für Schritt

how to draw a brilliant

 

Mit Diamanten kann man eine Menge anstellen. Natürlich meine ich nicht die zierlichen Steine, sondern die gezeichnete Variante! Falls Du bisher noch nie einen gezeichnet hast, weil er Dir zu kompliziert erschien: greif zum Stift und zeichne mit! Denn ich zeige Dir in meiner Schritt-für-Schritt Anleitung, wie Du diesen Diamanten richtig gut hinbekommst. (mehr …)


Freude mit Zentangle – das neue Buch von Diana Linsse

Kürzlich ist ein neues Buch zum Thema Zentangle® erschienen: Freude mit Zentangle – der ultimative Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene. Autorin dieses Buches ist die Künstlerin Diana Linsse, zertifizierte Zentangle Trainerin seit September 2014 und eine der allerersten CZTs in Deutschland.

Mich juckt es immer in den Fingern, mir neue Kreativbücher zu besorgen – als Diana mich fragte, ob ich mir ihr Buch anschauen und darüber schreiben wollte, rief ich natürlich sofort begeistert: Jaaa! Einige Tage später hielt ich es in meinen Händen – und nun möchte ich Dir meine Eindrücke vom Inhalt des Buches näher bringen.

(mehr …)


Mit Zentangle® Mustern einen modernen Kranz zeichnen

Kranz aus Zentangle Muster PrintempsKranz aus Zentangle Muster Printemps

Kranz aus Zentangle Muster Printemps

Für kleine Texte, wie zum Beispiel das Wort „Einladung“ auf einer Faltkarte oder den gemeinsamen Nachnamen eines frisch vermählten Paares (tolles Hochzeitsgeschenk!) sind Umrandungen eine schöne Zierde.

Oft werden florale Muster verwendet: Blätter, Blüten, Beeren – alles, was man in der Natur so findet. Ich finde diese floralen Bordüren oder Kränze (Englisch: wreath) wunderschön und zeichne sie sehr gerne. Aber auch Zentangle Muster lassen sich sehr gut für runde (oder ovale) Rahmen verwenden.

In dieser Anleitung zeige ich Dir, wie Du Kränze mit Zentangle Mustern zeichnen kannst, aber selbstverständlich kannst Du statt dessen auch Ornamente, Doodles oder eben florale Gebilde zeichnen.

(mehr …)


Wenn der Strich daneben geht. Oder: wie rette ich mein Zentangle Bild?

Rettungsmöglichkeiten - wenn man beim Zentangle doch mal einen Fehler macht

 

Da gibt man sich Mühe, ist hochkonzentriert und eifrig dabei – vielleicht schon seit einer Stunde, denn ein Zentangle® inspiriertes Bild kann anspruchsvoll sein – und dann das! Der Schnörkel ging in die andere Richtung als gewünscht, die Linie wurde länger als erwartet oder es hat schlichtweg der Tischnachbar aus Versehen den Arm angestoßen! Was macht man denn jetzt mit dem Bild?

(mehr …)


Mit Falttechnik und Buchstaben zu einem einzigartigen Zendala

Namens Zendala mit Falttechnik hergestellt

 

Für eine tolle Idee in einer Facebook-Gruppe, die wöchentlich ein Event namens „Tangelspielerei“ hostet, wurde ich gebeten, ein Video zur Verfügung zu stellen, die die Technik dahinter verdeutlicht. Gesagt, getan: die schriftliche Anleitung ist sehr gut verständlich, aber die visuellen Menschen unter Euch schauen sich bestimmt auch gerne die Entstehung eines solchen Zendalas an.

(mehr …)


Die 5 meistgesehenen Zentangle® Videos

Zufallsmuster-Generator

 

Seit über einem Jahr gibt es mehrmals in der Woche neue Zentangle® Videos im YouTube-Channel der bunten Galerie.. Zusätzlich zu den schönsten Mustern, die ich ohne viel Drumherum bei laufender Kamera zeichne und schattiere, gibt es regelmäßig Zeitraffer-Videos, die die letzten 10 Muster im Schnelldurchlauf zeigen. Inzwischen umfasst die Playlist mehr als 170 Videos. Doch welche davon sind beliebtesten – und welche noch relativ unbekannt?

 

(mehr …)


Meine Zentangle® Muster

Früher oder später kommen viele Zentangle® Begeisterte an einen Punkt, an dem Ihnen eigene Muster im Kopf herumschwirren. Oder aber sie tüfteln an einem Muster – und plötzlich kommt etwas ganz Neues dabei heraus. So sind schon hunderte, ja tausende von Mustern entstanden. Und es werden täglich mehr.

Mir geht es da nicht anders, also tat ich das, was man als Zentangle® Fan in so einem Fall tut:

  1. Einen Namen ausdenken, der noch nicht vergeben ist und zu meinem Muster passt.
  2. Ein Stepout zeichnen. Vorlagen dafür habe ich Dir ja auch schon in meinem Beitrag „Free Printable: Vorlagen für Dein eigenes Muster-Stepout“ zur Verfügung gestellt. Den Prozess des Stepout-Zeichnens habe ich für zwei Muster auf Video aufgenommen – Du kannst sie Dir unten anschauen.
  3. Das neue Muster mit der Community teilen. Denn nur, weil Tangler ihre Ideen weitergeben und zeigen, wie die Muster gezeichnet werden, können wir alle so schöne Werke kreieren.

Diese drei Schritte habe ich gleich mehrmals gemacht, nämlich für jedes Muster, das ich mir bis jetzt ausgedacht habe. Wenn ich mal wieder ein neues haben sollte, werde ich es an dieser Stelle ergänzen.

(mehr …)


Zentangle® Inspired Memory Game

Das Legekartenspiel, bei dem alle Karten verdeckt auf dem Tisch liegen, ist allen bekannt. Immer nur zwei Kärtchen dürfen umgedreht werden, um nachzuschauen, ob sie das gleiche Bild zeigen. Hier muss man ein gutes Gedächtnis beweisen, um mehr Paare zu finden als sein(e) Mitspieler. Doch wie merkt man sich, wo welche Karte liegt?

(mehr …)


Druckvorlagen für Dein Zendala

Zendala auf Druckvorlage

Zendala, direkt auf der Druckvorlage gezeichnet

Nachdem ich vor nicht allzu langer Zeit die Idee zu den Zendala-Schablonen hatte (hier findest Du die Anleitung für die Zendala-Schablonen), gibt es heute etwas noch einfacheres: Zendala Printables! Das sind nicht etwa fertige Zendalas, die sollst Du schön selber machen. Aber mit den Druckvorlagen kannst Du Dir das Vorzeichnen von Kreisen und das Messen von Winkeln gänzlich ersparen. Im Gegensatz zu der Schablone brauchst Du gar nicht mehr vorzuzeichnen, wenn Du lieber gleich drauf los zeichnen möchtest.

Im Bild links zeichne ich direkt auf einer der Vorlagen, die aus symmetrisch im Kreis angeordneten Punkten besteht. Es gibt aber noch weitere Versionen mit komplett durchgezogenen Kreislinien. Schau einfach ins PDF und probiere die unterschiedlichen Versionen aus. Wenn Du Verbesserungsvorschläge hast, zum Beispiel was die Abstände und Unterteilungen betrifft, gib mir einfach Bescheid!
(mehr …)