Ostereier umhäkeln


http://bunte-galerie.de/ostereier-umhaekeln/

Ostereier umhäkelnSo viele Muster und Farben es gibt, so viele Möglichkeiten sind denkbar, ein Ei in ein gehäkeltes Kleid aus Wolle zu stecken. Naja, stecken ist vielleicht das falsche Wort, denn das Ei muss ja schon reinschlüpfen, bevor das Werk vollendet ist. Und raus bekommt man es auch nicht mehr so leicht, weshalb das Ei ausgeblasen und bestenfalls auch ausgekocht sein sollte. Wer das Ei nach dem Behäkeln noch essen möchte, häkelt einfach nur die Hälfte und nennt sein Kleid einen Hut ;)

Wer aber eine dauerhafte Osterdeko haben möchte, die auch ein Herunterplumpsen oder etwas Druck von Kinderhänden übersteht, kann zu einer günstigen Alternative greifen: Kunststoffeier oder Styroporeier lassen sich nämlich auch sehr gut umhäkeln. Erstere gibt es auch in bunt, was bei einen Lochmuster besonders schön wirken kann. Egal ob in Pastell oder knallig, mit oder ohne Aufhängung, von Huhn, Gans oder als Dekoartikel – hier gibt es einfach mal ein neues Muster zum Ausprobieren.

Als Garn empfiehlt sich für ein Ei der Größe eines Hühnereis am besten Spitzen-Häkelgarn oder dieses schöne Häkelgarn in Frühlingsfarben. Keine Sorge, wenn Du bisher noch nie mit so feinem Garn gearbeitet hast. Es geht sogar einfacher als mit so manchem Baumwollgarn, da man nicht aus Versehen einzelne Stränge des Fadens mitnimmt oder gar das Garn durchsticht. Bitte die passende Häkelnadel nicht vergessen!

Anleitung

Je nach Größe Deines Ei-Rohlings und der Stärke Deines Garns und Deiner Häkelnadel wirst Du die Anzahl der Stäbchen anpassen wollen. Die Anleitung passt genau auf ein Deko-Ei der Größe 45 * 65 mm, das ungefähr einem handelsüblichen Hühnerei entspricht. Keine Sorge, das Häkelkleid ist ja ein Wenig dehnbar und passt sich der Figur der Trägerin ein stückweit an.

Ich habe beim weißen Ei Spitzenhäkelgarn der Stärke 20 und eine 1,5 mm Nadel verwendet. Das pinke Ei ist mit Häkelgarn der Stärke 10 und einer 2mm Nadel gehäkelt. Wie Du siehst, sind hier weniger Maschen und auch weniger Reihen nötig gewesen, um das Ei zu umhäkeln. Je größer also die Nadel und je dicker das Garn, desto weniger Stäbchen häkelst Du in der ersten Runde und desto weniger Reihen wirst Du brauchen.

Anleitung für ein 45*65mm Ei, umhäkelt mit Häkelgarn der Stärke 10 und einer Häkelnadel der Stärke 2 mm

Verwendete Maschen:

  • Fadenring
  • Stäbchen: STB
  • Reliefstäbchen vorn: ReliefSTB/v
  • Kettmasche: Km
  • 2 Stäbchen zusammenhäkeln (d.h. die letzte Schlinge des 1. Stäbchens auf der Häkelnadel belassen – es sind nun 2 Schlingen auf der Häkelnadel. Dann das zweite Stäbchen Häkeln und die letzten 3 Maschen auf der Häkelnadel zusammen abmaschen.)

Anmerkung:

Die Reliefstäbchen werden stets in Reliefstäbchen der Vorrunde gehäkelt. Somit liegen die Reliefstäbchen immer genau übereinander und ergeben die Längsstreifen.


 

Runde 1: Fadenring, 3 Lm (=1 STB), 9 STB in den Ring, Fadenring festziehen, mit Km schließen. Nicht wenden. Wenn der Fadenring nicht als Aufhängung benutzt werden soll, kann er abgeschnitten und im Inneren versteckt werden.

Runde 2: 3 Lm (=1 STB), 1 ReliefSTB/v in das nächste STB und jedes folgende STB. Mit Km schließen.

Runde 3: 3 Lm (=1 STB),  1 ReliefSTB/v in das nächste STB, 1 Lm. * 1 STB in den Kopf des nächsten STB, 1 ReliefSTB/v in dasselbe STB, 1Lm. Ab * bis Rundenende wdh. Mit Km schliessen.

Runde 4: 3 Lm (=1 STB), 1 STB in die Masche, aus der die eben gehäkelte Luftmaschenkette kommt, 1 ReliefSTB/v in das nächste STB, 1 Lm. * 2 STB in den Kopf des nächsten STB, 1 ReliefSTB/v in dasselbe STB, 1Lm. Ab * bis Rundenende wdh. Mit Km schliessen.

Runde 5: 3 Lm (=1 STB), 1 STB in das nächste STB, 1 ReliefSTB/v in das folgende STB, 1 Lm. * je 1 STB in jedes der 2 nächsten STB, 1 ReliefSTB/v in das folgende STB, 1Lm. Ab * bis Rundenende wdh. Mit Km schliessen.

Runde 5 so lange wiederholen, bis das Häkelkleid etwa die Höhe erreicht, an der das Ei schmaler wird. D.h. etwa 6 Runden genauso häkeln wie Runde 5.

Ab jetzt beginnen wir mit dem Abnehmen. Das Ei kann jetzt schon in sein Kleid, spätestens aber in der nächsten Runde solltest Du es hineinstecken.

Runde 12: 3 Lm (=1 STB), 1 STB in das nächste STB, 1 ReliefSTB/v in das nächste STB, 1 Lm. * 2 STB zusammenhäkeln, 1 ReliefSTB/v in das nächste STB, 1 Lm. Ab * bis Rundenende wdh. Mit Km schliessen.

Runde 13: 1 Km in die nächste Masche, 3 Lm (=1 STB), 1 ReliefSTB/v in das nächste ReliefSTB, 1 Lm. * 1 STB in die nächste Masche aus 2 zus.gehäkelten STB, 1 ReliefSTB/v in das nächste ReliefSTB, 1 Lm. Ab * bis Rundenende wdh. Mit Km schliessen.

Runde 14: 3 Lm (=1 STB), * 1 ReliefSTB/v in das nächste ReliefSTB, 1 LM. Ab * bis Rundenende wdh, mit Km schliessen.

Runde 15: 2 Lm, 2 ReliefSTB/v zusammenhäkeln. So lange 2 ReliefSTB/v zusammenhäkeln, bis nur noch ein ReliefSTB der Vorrunde übrig ist. Jetzt die 2 Lm als RelieftSTB behandeln und mit dem letzten ReliefSTB zusammenhäkeln. (D.h. 1 ReliefSTB in das letzte RelieftSTB häkeln, aber die letzte Schlinge auf der Häkelnadel belassen (=2 Schlingen auf der Nadel). Von hinten unter die 2 Lm einstechen, Umschlag holen und durchziehen, Umschlag und durch 2 Schlingen auf den Häkelnadel ziehen, Umschlag holen und durch alle Schlingen auf der Häkelnadel ziehen.)
Faden durch die Schlinge ziehen und auf die gewünschte Länge zum Aufhängen abschneiden.

Video

Möchtest Du einen Kommentar schreiben?