Margeritenmuster


http://bunte-galerie.de/haekelmuster/margeritenmuster/

Margeritenmuster

 

Ein Blümchen neben dem anderen, das macht das Margeritenmuster aus. Bei diesem klassischen Häkelmuster haben die Blüten fünf Blätter. Es sieht dem Jasminmuster oder Sternmuster ähnlich, ist aber lange nicht so dick – und auch kein solcher Garnfresser.

Häkelschrift

Margeritenmuster oder Jasminmuster

O

Luftmasche

+

feste Masche

Symbol Margerite

Margerite

Anleitung

M

– Masche

fM

– feste Masche

Lm

– Luftmasche

U

– Umschlag

R

– Reihe

Schlage eine Luftmaschenkette in gewünschter Breite an:

Maschenzahl teilbar durch 2 + 1 Lm extra

1. R: 1 Lm überschlagen, 1 fM in jede der folgenden Lm, wenden.

2. R: 3 Wende-Lm, in die 2. Lm ab Häkelnadel einstechen, 1 U holen und durch die Lm ziehen, bei der 3. Lm wiederholen (3 Schlingen auf der HNadel); in die nächsten 3 M einstechen und jeweils einen U durchziehen (6 Schlingen auf der HNadel); U holen und durch alle Schlingen ziehen (= Margerite schließen).
* 1 Lm, in die Schlinge einstechen mit der die Margerite geschlossen wurde, U holen und durchziehen; unter das letzte Blütenblatt (ganz links) einstechen, U holen und durchziehen; in die Einstichstelle des letzten Blütenblatts einstechen, U holen und durchziehen (4 Schlingen auf der HNadel), in die nächsten 2 Maschen einstechen, U holen und durchziehen; U holen und durch alle 6 Schlingen auf der HNadel ziehen.
Ab * wdh. Die Wende-Lm überschlagen, wenden.

3. R: 1 Wende-Lm, eine M in jede der folgenden M (abwechselnd in die Schlinge, mit der die Margerite geschlossen wurde und in die Lm), wenden.

4. R: 1 Wende-Lm, 1 fM in die erste M,
* 1 Rmh in die nächste M, 1 Rmv in die nächste M, ab * wiederholen. Enden mit 1 fM in die obere Wende-Lm, wenden.

Die 2. bis 5. R wdh.


  Die Margerite nochmal anders erklärt: Es wird jeweils in folgende Maschen eingestochen und je eine Schlinge geholt: In das Zentrum der Margerite, in das linke Blütenblatt, in die Einstichstelle des linken Blütenblatts und in die zwei folgenden Maschen. Somit werden 5 Schlingen geholt und es befinden sich 6 auf der Häkelnadel. Durch diese wird ein neuer Umschlag gezogen. Abschließend wird noch eine Luftmasche gehäkelt – so entsteht das Zentrum der Margerite.
Da bei Reihenanfang keine Margerite zum Einstechen da ist, werden 3 Luftmaschen gehäkelt. Sie dienen als Ersatz für die erste Margerite, indem man in die 2. und 3. Luftmasche von der Häkelnadel aus einsticht sowie in die feste Masche, aus der die Luftmaschenkette kommt. Die letzten zwei Schlingen werden wie gewohnt in die folgenden zwei Maschen gehäkelt.

Video-Anleitung

 

 

Zurück zum Häkelmuster-Verzeichnis